5 Gründe, warum du und dein Unternehmen LinkedIn benötigen

Wenn all die verschiedenen Social Media-Kanäle gemeinsam auf einer Party wären, würde LinkedIn mit ziemlicher Sicherheit der Gast sein, der allein in der Ecke steht, während Facebook und Instagram gemeinsam Aufnahmen machen und Twitter über alle redet.

Aber der zurückhaltende und professionelle Stil von LinkedIn ist ein großer Teil seiner Attraktivität als Marketingkanal. Unternehmen jeder Größe können ihn nutzen, um ein lukratives und entscheidendes Publikum anzusprechen. Auch LinkedIn verändert sich und wächst auf neue und interessante Weise. Wenn du also noch kein LinkedIn hast und dich fragst, was der Sinn von LinkedIn ist, hier sind 5 Gründe, warum dein Unternehmen ein LinkedIn-Profil benötigt. 

 

#1 Deine Geschäftsbeziehungen sind B2B


LinkedIn ist seit einiger Zeit ein entscheidender Kanal für Marketing, Vertrieb und Business Development. Tatsächlich macht LinkedIn 80% der B2B-Leads aus sozialen Medien aus. Andere Social-Media-Plattformen legen einen weitaus größeren Schwerpunkt darauf, Benutzer dazu zu bringen, innerhalb ihres bestehenden sozialen Kreises zu interagieren. LinkedIn ist eher darauf ausgerichtet, Verbindungen zwischen Unternehmen und Menschen herzustellen, die sich nicht kennen. Dies ist in die Struktur der Plattform integriert. Eine Funktion wie "Wer hat Ihr Profil angesehen" ermöglicht es den Benutzern, potenziellen Kunden mitzuteilen, dass sie ihre Profil-Seiten besucht haben. Diejenigen, die für eine Verknüpfung offen sind, haben dann die Möglichkeit, eine Anfrage zu senden. Diejenigen, die sich nicht verknüpfen wollen, können diese Funktion auch deaktivieren. 

Funktionen wie diese machen LinkedIn zu einer großartigen Plattform, um Unternehmen zu finden, die sich verbinden wollen, und diejenigen, die sich nicht verbinden wollen. Eine ähnliche Anfrage an die Facebook-Seite eines CEOs würde viel eher abgelehnt oder als invasiv empfunden werden. Das Gleiche gilt, wenn man jemanden durch einen Kommentar zu seinen Urlaubsfotos anspricht. Dies wird sicherlich nicht auf ein positives Echo stoßen. Wenn du dich online und geschäftlich vernetzen möchtest, solltest du auf LinkedIn gehen. 

 

#2 LinkedIn umfasst viele demographische Gruppen


Ein weiterer Grund, warum Vertriebsmitarbeiter LinkedIn schätzen, sind hochwertigen Leads und Kontakten, die es liefern kann. Wenn der Kauf deiner Produkte oder Dienstleistungen an einem Entscheider in einem Unternehmen hängt, wirst du über LinkedIn von Anfang an Zeit sparen und deine Chancen auf einen Verkauf erhöhen. LinkedIn ist die Nr.1 Plattform für CEOs. Sie beherbergt außerdem 90 Millionen Senior-Level-Entscheider, 63 Millionen Entscheidungsträger, 17 Millionen Meinungsführer und 10 Millionen Führungskräfte im C-Level.

Die Plattform bietet auch Zugang für Personen mit Geld. LinkedIn-Benutzer haben ein höheres Einkommen als der Durchschnitt. 45 % der LinkedIn-Benutzer verdienen $ 75.000 oder mehr pro Jahr. Diejenigen unter euch, die Luxusprodukte anbieten, sollten auch beachten, dass 33% der Millionäre LinkedIn nutzen  Ein weiterer gut vertretener demographischer Schwerpunkt auf LinkedIn ist die Hochschulbildung. 51% der Amerikaner mit einer Hochschulausbildung sind auf LinkedIn. Wenn dein Unternehmen auf eine dieser demografischen Gruppen abzielt, dann solltest du auf jeden Fall dort einsteigen.


#3 Es ist großartig für Content-Marketing


46% des Social Media Traffics auf B2B-Websites stammt von LinkedIn. Content Marketers wissen das, deshalb nutzen 97% von denen LinkedIn als Vertriebskanal für B2B Content.

LinkedIn-Benutzer interessieren sich dafür, was andere Unternehmen vorhaben. Viele von ihnen nutzen es als eine wichtige Plattform, um sich über die neuesten Entwicklungen in ihrer Branche zu informieren. 20% der Investoren sagen, dass LinkedIn der beste Ort für die Informationsbeschaffung ist.

Auch Agenturen und Freiberufler aus der Marketing- und Kreativbranche können von dem Potenzial des Kanals profitieren, die Aufmerksamkeit großer Kunden auf sich zu ziehen. Freiberufler und kleine Unternehmen können ihre Inhalte in ihrem Profil veröffentlichen oder vielleicht einige Werbeanzeigen schalten, um ihre Arbeit vor diesen wichtigen Entscheidungsträgern zu präsentieren. LinkedIn ist auch ein nützliches Instrument, um Kooperationspartner für den Austausch von Links und Inhalten zu gewinnen, die SEO deiner Website fördern können. Wenn du möchtest, dass dein Inhalt eine dieser demografischen Gruppen erreicht, oder wenn du dich mit ihnen austauschen  möchtest, könnte LinkedIn der richtige Kanal für dich sein. 


#4 Teile deine großen Pläne über LinkedIn


Jeder Geschäftsinhaber mit der Ambition, eine internationale Marke zu werden, muss eine LinkedIn-Seite für sein Unternehmen einrichten. LinkedIn ist die Social Media-Plattform für Fortune-500-Unternehmen, von denen 92% ein Profil haben. Wenn du im B2B-Sektor tätig bist, kann es sein, dass eine nicht gut gestaltete LinkedIn-Seite dein Unternehmen als "klein" erscheinen lässt, was in Ordnung ist, wenn das deine Marke ist, aber diejenigen, die groß rauskommen wollen, sollten ein wenig Zeit damit verbringen, ein professionell aussehendes Profil zu erstellen. LinkedIn ist einer dieser Kanäle, die von Kunden und Arbeitgebern kontrolliert werden. Stellen also sicher, dass du ein Profil hast, das potenziellen Kunden und Interessenten einen guten Eindruck vermittelt. Alle Freiberufler, die auf der Suche nach einer Festanstellung in einem großen Unternehmen sind, sollten auch beachten, dass 77% der Personalvermittler auf LinkedIn sind.


#5 Gesundes Wachstum von LinkedIn 


Wenn du über deine nächsten Schritt im Social Media Marketing nachdenkst, solltest du dich sowohl auf die Zukunft als auch auf die Gegenwart konzentrieren: LinkedIn ist definitiv eine Plattform für die Zukunft. Es ist einer der am schnellsten wachsenden Social Media-Kanäle. Jede Sekunde kommen zwei weitere Personen hinzu, das sind 172.800 Personen pro Tag und rund 62 Millionen neue Nutzer pro Jahr. Diese beeindruckenden Wachstumszahlen werden durch das einzigartige Publikum und die Attraktivität des Kanals noch verstärkt.  

Es ist schwer zu sagen, welche der anderen Social-Media-Plattformen in etwa 5 Jahren bestehen werden, aber eines ist sicher: Sie konkurrieren viel stärker untereinander als mit LinkedIn. Der merkwürdige Typ von LinkedIn könnte sich in Zukunft durchsetzen. Wenn die Nutzer von Social Media älter werden, wird die Attraktivität der sozialen Komponente von Social Media vielleicht nachlassen. Aber bis zum Tag unserer Pensionierung werden wir immer an professionellen Nachrichten, Networking und neuen Möglichkeiten interessiert sein. Wenn du dich dafür entscheidest, ein Konto zu eröffnen (oder bereits eins hast), denk daran, rankingCoach zu folgen, um die neuesten Tipps zum digitalen Marketing zu erhalten.


Du möchtest eine professionelle digitale Marketingstrategie für dein Unternehmen?


09 Dec, 2020