Mit Marketing Automation gezielt SEO-Maßnahmen stützen

Wie schafft man es trotz hervorragender SEO-Maßnahmen und einer sehr guten Platzierung in den Suchmaschinen, den wirtschaftlichen Erfolg weiter zu optimieren? Die Experten von Thorit erklären uns wie du mit SEO in Kombination mit Marketing Automation bestmögliche Ergebnisse erzielen kannst.
 

SEO bedeutet mehr als nur der Gewinn von Besuchern


Nicht jeder Besucher ist automatisch ein Kunde. Das ist eine alte Weisheit, die leider in vielen Unternehmen immer stärker in Vergessenheit gerät. Oftmals ist es so, dass vor allem die hohe Platzierung in den Suchmaschinen und somit eine hohe Anzahl an Besuchern auf der Seite als Erfolg gewertet wird. Schließlich werden von tausenden Besuchern viele zu Kunden werden, sodass sich diese Maßnahmen bereits gerechtfertigt sehen. 

Doch wie gut wäre es, wenn die Besucher der Webseite gezielt zu zahlenden Kunden gemacht werden könnten. In der heutigen Zeit eigentlich eine Selbstverständlichkeit, die dennoch in vielen Unternehmen nicht erkannt und nicht genutzt wird.

   

Marketing Automation hilft bei der Steuerung der Besucher


Besucher allein bedeuten erst einmal überhaupt nichts. Doch was macht ein Besucher auf der Webseite, wie interagiert er mit den verschiedenen Angeboten und vor allem, wie kann der Besucher zum Kauf geführt werden? Das sind die wichtigen Fragen, die weit über das normale SEO hinausgehen. 

Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten. Entweder soll der Kunde direkt zum Verkauf geführt werden und im Rahmen eines einmaligen Besuchs auf der Webseite sich zum Kauf entschließen. Durch eine OnPage-Optimierung lässt sich hier durchaus viel Potential abrufen. 

Häufiger hast Du es jedoch mit anderen Besuchern zu tun. Solche, die erst mühsam und oftmals über eine weite Strecke hinweg vom Kauf überzeugt werden möchten. Hier kannst Du mittels Marketing Automation tatsächlich gezielt daran arbeiten, diese Besucher für Dich und Dein Unternehmen zu gewinnen. 

Marketing Automation umfasst die gesamte Automatisierung deiner Marketing Prozesse, insbesondere der Datensammlung und -auswertung sowie der automatisierten, personalisierten Kommunikation über E-Mails, SMS und weitere Kommunikationskanäle. Der Vorteil liegt dabei vor allem darin, dass diese Kunden nicht nur für einen einzelnen Verkauf, sondern im Optimalfall auch für Upsellings und Cross-Sellings attraktive Ziele sein werden.


Content ist wichtig: Doch die Präsentation des Contents zählt


Content ist ein wichtiger Punkt, wenn Du Kunden von Deinen Inhalten und Deinen Produkten oder Dienstleistungen überzeugen möchtest. Doch es genügt nicht, den Kunden mit Inhalten zuzuschütten und zu hoffen, dass Du den einzelnen Kunden mit dem Content überzeugen kannst. 

Denn das Timing, die Art der Präsentation und auch die Inhalte selbst spielen eine wichtige Rolle. Diese müssen nach Möglichkeit exakt auf den jeweiligen Kunden und dessen aktuellen Wunsch angepasst sein. Das von Hand zu erledigen ist praktisch ein Ding der Unmöglichkeit. 

Daher gibt es die Marketing Automation, welche Dir hilft, die Kunden mit den passenden Inhalten zu versorgen. Als Ergänzung zu allen SEO-Maßnahmen ist es besonders wichtig, die Kunden gezielt ansprechen zu können.


Die Persona und die Zielgruppen im SEO-Context


Wichtig ist dafür natürlich, dass Du Deine Zielgruppe kennst. Daher müssen Buyers Personas entwickelt werden, welche die jeweilige Zielgruppe sehr gut abbilden. Hierzu kannst Du verschiedene Daten von bereits bestehenden Kunden und interessierten Käufern heranziehen. 

Doch auch SEO kann hierbei eine Rolle spielen, da unter anderem die Keywords, welche die Kunden auf Deine Angebote geführt haben, ebenfalls zur Differenzierung einzelner Zielgruppen genutzt werden können. 

Anhand der Buyers Persona lassen sich somit einzelne Zielgruppen definieren, welche Du dank Marketing Automation später gezielt und passend ansprechen kannst. Und das erstaunlich effizient.


Lead-Qualifizierung dank Marketing Automation


Die verschiedenen Werkzeuge der Marketing Automation können Dir viel Arbeit abnehmen, um die verschiedenen Leads zu qualifizieren. Denn mittels dieser Tools kannst Du beispielsweise automatisiert analysieren lassen, welche Kunden und welche Interessenten über die verschiedenen SEO-Maßnahmen erreicht und herangeholt wurden und somit die eigene SEO-Strategie optimieren. So kannst Du Dich auf die wichtigsten Maßnahmen konzentrieren und die unrentablen und weniger produktiven Lösungen zunächst einmal ausblenden. 

Niemand möchte Geld für Maßnahmen verschwenden, welche nicht zu qualifizierten Leads führen. Doch was mit diesen Leads geschieht, hängt weiterhin von den verschiedenen automatisierten Maßnahmen ab. Denn die Marketing Automation handelt im Optimalfall entlang der Customer Journey.


Die Customer Journey verstehen


Der Begriff Customer Journey ist erst einmal sperrig, doch für den dauerhaften Erfolg darf dieser nicht ignoriert werden. Als Customer Journey bezeichnet man im Marketing den Weg des potentiellen Kunden vom ersten Interesse an einem Produkt oder einem Unternehmen bis zur endgültigen Kaufentscheidung und darüber hinaus. Während der Customer Journey wird der potentielle Kunde von verschiedenen Motiven getrieben und muss dementsprechend immer unterschiedlich angesprochen und mit Informationen versorgt werden. 

Das Problem vieler Unternehmen ist, dass der Kunde nicht nur online, sondern auch offline mit dem Unternehmen in Kontakt kommen kann, alle Berührungspunkte allerdings dennoch abgedeckt werden sollten. Das ist schwierig und gelingt in der Regel nur, wenn die Basis der Marketing Automation, also das Customer Relationship Management, ebenfalls auf vielen Ebenen verfügbar ist. 


Ein Beispiel:

Der Kunde wird online durch individuelle Newsletter davon überzeugt, dass Produkt X hervorragend zu ihm passen würde. Der Kunde nimmt telefonisch Kontakt mit dem Unternehmen auf und identifiziert sich beispielsweise über seine Kundennummer. Stehen dem telefonisch agierenden Mitarbeiter nicht die benötigten Informationen zum Kunden zur Verfügung, wird dieser gegebenenfalls zu einem anderen Produkt raten, den Kunden nicht persönlich ansprechen oder anderweitig falsch reagieren. Die mühevolle Arbeit ist somit mit einem Telefonat zunichte gemacht.


Mit Marketing Automation alle Touchpoints besetzen


Es gilt also alle Berührungspunkte des Kunden mit dem Unternehmen gezielt zu besetzen. Dabei spielt die Marketing Automation eine wichtige Rolle. Kommt der Kunde aufgrund bestimmter SEO-Maßnahmen in Kontakt mit dem Unternehmen, können die folgenden Touchpoints mittels Marketing Automation problemlos ohne menschliche Interaktion erfolgen. 

Der Kunde wird beispielsweise per E-Mail angesprochen und anhand seiner weiteren Reaktionen laufen die verschiedenen Prozesse automatisiert ab. Der Kund erhält Informationen passend zu seinen Interessen und wird somit von der Marketing Automation immer weiter zur Verkaufsreife geführt. 

Der Vorteil für Dich: Du erhältst durch alle Reaktionen weitere Daten, die Du in die Perfektionierung der SEO-Maßnahmen und die Optimierung der Marketing Automation einfließen lassen kannst.


Die Kombination von SEO und Marketing Automation sorgt für den Erfolg


Es ist gut zu erkennen, dass SEO die Grundlage für die Marketing Automation bietet, aber auch diese viele Informationen bereitstellen kann, um die weiteren Maßnahmen der Suchmaschinenoptimierung zu verbessern und zu erweitern. SEO bedeutet also deutlich mehr, als nur die Besucher auf die Seiten zu locken und eine möglichst hohe Platzierung in den Rankings zu erreichen. Mit der Unterstützung von Marketing Automation werden aus diesen Besuchern ganz einfach hochwertige Leads und letztendlich loyale Kunden.


04 Nov, 2019