SEO und digitale Marketingstrategien für Anwaltskanzleien

SEO und digitale Marketingstrategien für Anwaltskanzleien


Digitales Marketing und das Rechtswesen im 21. Jahrhundert


Die digitale Revolution hat die Art und Weise, wie Unternehmen Geschäfte machen, grundlegend verändert und das nicht nur für Großunternehmen oder Start-ups im Silicon Valley.

In diesem Jahrhundert sehen sich auch Industriezweige, die seit Jahrzehnten auf die gleiche Weise arbeiten, mit einer ganz neuen Welt voller Herausforderungen und Chancen konfrontiert. Es ist an der Zeit, dass wir uns diese Veränderungen genauer ansehen. In dieser Woche untersuchen wir daher, wie das digitale Marketing die Art und Weise verändert hat, wie Anwälte und Anwaltskanzleien ihre Kunden finden.


Kennst du einen guten Anwalt?



Für Anwaltskanzleien und auch für die überwiegende Mehrheit der Unternehmen sind die Zeiten, in denen Kunden ihren Service in Telefonbüchern gefunden haben, längst vorbei. Eines hat sich jedoch nicht verändert:  Das erste, was die meisten Menschen tun, wenn sie auf der Suche nach einem guten Anwalt sind, ist, ihre Freunde und Familie nach Empfehlungen zu fragen.

Aber anders als damals endet der Entscheidungsprozess hier nicht, denn potenzielle Kunden nutzen heute das Internet, um ihre Entscheidungen zu treffen:  70%der Menschen, die einen Anwalt suchen, schauen daher online.

Die Online-Bewertungen ersetzen hier zunehmend die Rolle der  persönlichen Empfehlungen.Eine aktuelle Studie ergab,  dassKunden im Durchschnitt zehn Bewertungen lesen, bevor sie einem lokalen Unternehmen ihr Vertrauen schenken.

Das ist auch der Grund, warum lokale Verzeichnisse und Online-Bewertungsseiten so wichtig für den Aufbau von Vertrauen sind. Immer mehr Anwaltskanzleien nutzen daher Applikationen wie rankingCoach, um ihre Online-Präsenz zu verwalten.


SEO statt TV-Werbung



Hat manEmpfehlungen von Freunden und Familie eingeholt, ist die Suchmaschine der nächste Anlaufpunkt;  Google ist zu einem beliebten Ort geworden, um juristische Dienstleistungen zu finden: Jeden Monat gibt es, allein in den Vereinigten Staaten, hunderttausende Suchanfragen nach Anwälten.

Du kannst den rankingCoach Daten die Top-Suchanfragen nach Anwälten in den USA entnehmen:


Suchbegriff                  

  Monatliche Suchanfragen, USA                




  • accident lawyer                  

  • 22200           

      


  • accident attorney                

  • 14800              


  • personal Injury attorney   

  • 27100   

      


  • family lawyer                       

  • 33100                   

       


  • divorce lawyer                     

  • 49500           


Die Zahlen stammen aus den rankingCoach Keyword Daten für eine Webseite mit Sitz in den USA vom 30.08.2019.


Gerade die Ergebnisse, bei der Suche nach "Scheidungsanwälten", "Familienanwälten" und "Unfallanwälten" finden sich im Durchschnitt besonders hohe Suchanfragen. 

Das hohe Suchvolumen und die Tatsache, dass die ersten fünf Ergebnisse einer Suchmaschine 67,8% der Klicks erhalten, führen dazu, dass das Erreichen der ersten Seite in Google für Anwaltskanzleien besonders wichtig ist. Daher investieren Anwaltskanzleien aller Größen in SEO: Laut einer aktuellen Studie nutzen bereits 76% der Kanzleien SEO.

SEO bietet ebenfalls eine attraktive Möglichkeit für Anwälte, eine langfristige Online-Präsenz aufzubauen. Kostengünstige und effektive SEO und digitale Marketing Online-Software-Applikationen wie rankingCoach haben es kleinen und mittleren Anwaltskanzleien ermöglicht, ihre eigenen Webseiten zu optimieren. Hierdurch haben sie die Möglichkeit erhalten auch mit größeren Unternehmen um Kunden zu konkurrieren.

Gerade in Ländern wie Deutschland hat SEO einen zusätzlichen Anreiz für Anwaltskanzleien, denn hier ist Werbung über viele Kanäle verboten. So ist SEO zu einem besonders effektiven Kanal zur Gewinnung neuer Kunden geworden. Suchmaschinenoptimierung kann aber auch als eine günstige Alternative zu Google Ads gesehen werden, denn diese können sehr teuer werden...


Kosten von PPC (Pay-per-Click) für Kanzleien



Der vielleicht deutlichste Hinweis auf die Bedeutung des digitalen Marketings für Anwaltskanzleien sind die hohen Kosten für ihre Pay-per-Click-Werbung.

In den Vereinigten Staaten ist das Rechtswesen nämlich die teuerste Branche für PPC-Werbung: Anwälte für Personenschaden zahlen die höchsten Preise im gesamten Suchmaschinenmarketing. 


    Rechtsgebiet                                     

Begriff                          

Monatliche Suchanfragen     Kosten pro Klick              

 


  • Anwalt für Personenschäden      

  • accident attorney                

  • 22200                      

  • $41.63-50.89


  • Anwalt für Personenschäden      

  • accident attorney                

  • 14800.                     

  • $30.77-37.60


  • Anwalt für Personenschäden      

  • personal injury attorney     

  • 27100                      

  • $31.37-38.34

 
  • Familienanwalt                              

  • family lawyer                      

  • 33100                       

  • $15.94-19.48


  • Familienanwalt                              

  • divorce lawyer                    

  • 49500                       

  • $15.08- 18.43


  • Strafverteidiger                              

  • criminal defence attorney 

  • 18100.                      

  • $15.94-19.48


  • Strafverteidiger                              

  • criminal defence lawyer   

  •   1000                       

  • $0.10- $0.50


Zahlen aus den rankingCoach Keywords Daten für eine Webseite mit Sitz in den USA vom 30.08.2019


Nirgendwo gibt es mehr Konkurrenz als beim Personenschadensrecht



Es ist erstaunlich zu sehen, dass Anwaltskanzleien bereit sind, bis zu 50,89 Dollar pro Klick auf eine ihrer Anzeigen zu zahlen. In Anbetracht der Tatsache, dass die durchschnittliche Suchanzahl für "accident lawyer" 22200 beträgt, liegt das Werbebudget, bereits bei ein paar hundert Klicks, bei mehreren tausend Euro im Monat.


Eine Nische im Markt



Für kleine und mittlere Anwaltskanzleien sind die hohen Kosten für Pay-per-Click-Werbung möglicherweise zu hoch. Diese Unternehmen können sich jedoch stattdessen auf ihre organische Suchmaschinen-Präsenz durch SEO konzentrieren und digitale Marketing-Appliaktionen wie rankingCoach verwenden. SEO, kann aber auch als ein kostengünstiger Weg genutzt werden, die besten Suchbegriffe für Pay-per-Click zu finden.

Wenn kleinere Anwaltskanzleien PPC-Werbung ausprobieren wollen, können sie Applikationen wie rankingCoach 360 verwenden, um die passenden Keywords zu finden und um sicherzustellen, dass sie innerhalb des Budgets bleiben.

Mit rankingCoach 360 können, Keywords für Google Ads gefunden werden, die ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. 

Zum Beispiel zahlen Anwaltskanzleien zwischen 15,94-19,48 $ für den Begriff "Criminal defense attorney", aber nur 0,10 $-0,50 $ für den Begriff "Criminal defense lawyer". In Anbetracht der Tatsache, dass beide Suchanfragen mit ziemlicher Sicherheit nach den gleichen Dienstleistungen suchen, können Unternehmen hier, ein Dreißigstel des Preises sparen. Es muss nur mit der richtigen Applikation etwas Keyword Recherche betrieben werden. Hier zeigt sich der Wert von Keyword-Applikationen und wie sie sich bereits mit wenigen Klicks auszahlen.

Für welche digitale Marketing-Taktik du dich auch immer entscheidest, wir hoffen, dass dir dieser Artikel einige interessante Erkenntnisse geliefert hat, oder du zumindest jetzt verstehst, warum dein Freund der Anwalt ist wütend wird, wenn du zu oft auf seine Google-Anzeigen klickst!

 

Braucht dein Unternehmen Hilfe beim digitalen Marketing?



Um die Standardversion der rankingCoach-Software auszuprobieren, einfach hier klicken.

Viele der in diesem Artikel beschriebenen Funktionen sind Teil von rankingCoach 360. Wenn du an der Nutzung von 360 Interesse hast, wende dich einfach an unseren Kundenservice.


Was tun bei schlechten Kundenbewertungen?


Venice: Der Aufstieg des lokalen SEO und der online Verzeichnisse


Warum Google My Business ganz vorne mit dabei ist


09 Oct, 2019