Meta-Titel, Meta-Beschreibung und Media Content Tags für SEO 

Voreilig erstellte Meta Tags schaden dem Inhalt

Man kennt das Gefühl von der Arbeit und der Schule, selbst bei Projekten die Spaß gemacht haben. Es kommt immer der Zeitpunkt, an dem wir es einfach fertig haben möchten, dieses überwältigende Gefühl etwas veröffentlichen zu wollen.

Wir sind auf Reaktionen über unseren Blog-Post gespannt, oder einfach erleichtert, es aus unseren Händen und auf einer Seite veröffentlicht zu haben. Jedoch sollte man sich von diesem Gefühl nicht zu sehr lenken lassen, da es sonst negative Auswirkungen auf die SEO haben kann. 

Das kann dazu führen, dass Inhalten der letzte entscheidende Schliff fehlt, der jedoch einen großen Unterschied im Suchmaschinenranking ausmacht.

Dies ist die Zeit, in der wir passende Meta-Tags und Meta-Description hinzufügen sollten, die für SEO so wichtig sind. Suchmaschinen lesen nicht nur die Meta-Titel und Meta-Description für das Ranking, sie werden auch verwendet, um Seitenauflistungen in Suchmaschinen zu erstellen.

Wenn wir dem Inhalt unserer Website gerecht werden wollen, müssen wir daher wirklich auf den Meta-Titel und die Meta-Description achten. Denn sind unsere Angebote unattraktiv oder unsinnig, werden die Nutzer nicht auf den Inhalt klicken.

Daher ist es wichtig es richtig zu machen. Deshalb werfen wir diese Woche einen genaueren Blick auf den Meta-Titel, die Meta-Description und auf Tags für die Medien.

Wie man Titel-Tags richtig erstellt.

Der Titel-Tag ist eine kurze Erklärung des Seiteninhalts. Er sollte für jede Seite individuell erstellt werden und weniger als 60 Zeichen haben. Nur bei Einhaltung dieser Zeichengrenze, kann der Titel-Tag in den Suchmaschinen korrekt angezeigt werden.

Der Title-Tag erscheint auch in der Browser-Registerkarte des Artikels; Für diesen Artikel siehst du einen Teil des Titels "Meta-Tags und Meta Description für die SEO" auf deiner Browser-Registerkarte.

Der Titel-Tag wird in blauer Farbe und fett gedruckt über der Seiten-URL angezeigt. Hier ein Beispiel für einen Google-Eintrag zu einem früheren Artikel aus dem Blog. Der Titel-Tag ist die erste Zeile:

Die 7 Kernbereiche deiner SEO-Taktik - rankingCoach

Wie man sieht, ist dieser Titel-Tag das erste, was der Suchmaschinennutzer über die Seite liest; er ist sozusagen das Schaufenster der Webseite. Es ist von entscheidender Bedeutung, dass er die Aufmerksamkeit der Nutzer auf sich zieht und die Markenbotschaft der Website effektiv kommuniziert.

Dies ist wichtiger als jede Lücke mit Keywords zu füllen: Auch wenn das eine Website in eine gute Position bringt, müssen die Benutzer den Titel-Tag ansprechend finden, um ihn anzuklicken.


Wie man die Meta-Description richtig erstellt

Als Nächstes haben wir die Meta-Description, sie erscheint unter der URL der Website. Sie sollte nicht länger als 150 Zeichen sein. Die zusätzliche Länge der Meta-Description bietet die Möglichkeiten mehr Keywords zu integrieren, es gelten aber immer noch die gleichen Anforderungen wie bei dem Titel. Wir müssen sicherstellen, dass die Beschreibung nicht zu überfüllt ist mit Keywords (Keyword Stuffing), sondern potenzielle Kunden ermutigt, auf die Seite zu klicken.

Die 7 Kernbereiche deiner SEO-Taktik - rankingCoach

7 Wege, deine Website bei Google zu optimieren. In jedem Schritt wird dir gezeigt, wie du dein Ranking bei Google verbessern kannst. SEO-Tipps für digitales Marketing von den Machern der Top-SEO-Software für KMUs.

Es ist immer gut, einen Blick darauf zu werfen, wie deine Seiten in Suchmaschinen angezeigt werden, besonders wenn du Meta-Titel oder Meta-Descriptions eingegeben hast, die nahe an der vorgeschlagenen Zeichengrenze liegen.

Eine einfache Möglichkeit, dies zu tun, ist das Einfügen der URL deiner Website in das Suchfeld bei Google. Bitte beachte, dass es bis zu drei Tage dauern kann, bis eine Website in den Listings von Google erscheint, also habe keine Panik, wenn du deine Seite am Tag der Veröffentlichung nicht gleich finden kannst. Wenn du Hilfe brauchst, das richtig zu machen, bietet die rankingCoach Applikation Aufgaben die speziell dafür entwickelt wurden.

Tags und Keywords mit Medieninhalten

Das Hinzufügen einer Beschreibung zu Bildern stellt eine weitere Möglichkeit dar, Keywords in dem Listing deiner Hauptsuchmaschine zu verbessern.

Diese Tags werden als Bild-Alt-Texte bezeichnet. Wir sollten die Keywords ähnlich wie bei den Meta-Tags und den Meta-Description verwenden: insofern, als das wir Keyword-Spamming vermeiden sollten. Wir sollten die Keywords so in die Beschreibung integrieren, das sie darstellen was das Bild tatsächlich zeigt oder das sie die Kerngedanken im Artikel wiederspiegeln.

Bild-Alt-Texte schaffen damit auch eine zusätzliche Möglichkeit Traffic zu generieren, da die Bilder Ihrer Website ebenfalls in den Suchergebnissen erscheinen werden. Auch das solltest du in deine Überlegungen mit einbeziehen. Im Allgemeinen sollte die Länge der Bild-Tags weniger als 125 Zeichen betragen.

Und Videos?

Integriere deine Keywords bei Videobeschreibungen und im Titel auf ähnliche Weise: Finde

die richtige Balance zwischen der Verwendung von Keywords und der Klickrate der

Videoauflistungen.

Wenn der gesprochene Wortinhalt in den Videos Keywords enthält, dann ist es ratsam, sich die Zeit zu nehmen, das Video zusammen mit einem schriftlichen Transkript auf deiner Seite zu veröffentlichen. So stellst du sicher, dass Suchmaschinen dieses lesen können.

Wenn das Video auf anderen Seiten wie YouTube veröffentlicht wird, dann füge das Video auf deiner Website mit dem darunter stehenden Transkript ein. Dadurch verbessern sich deine Keywords und der Traffic deiner Website. 

Doch wie sieht es mit Keyword Meta-Tags aus?

Einige von euch denken vielleicht, dass wir einen Meta-Tag vergessen haben, nämlich den Keyword-Meta-Tag. Wir haben zwar immer noch die Möglichkeit, diesen während des Postings hinzuzufügen, aber wahrscheinlich könnte die dafür verwendete Zeit besser genutzt werden. Was Google betrifft, haben diese Meta-Keywords nämlich keinen Wert für SEO.

Webmaster Matt Cutts erklärte vor zehn Jahren, dass Google die Verwendung von Meta-Keywords eingestellt hat, weil sie zu häufig mit Keywords überhäuft wurden. Demnach solltest du den Fokus auf die Meta-Description, den Meta-Titel und die Tags für die Medieninhalte legen - und nicht auf die Keyword Meta-Tags!

Machen Sie das Beste aus Ihren Tipps vom Coach!

So, da haben wir es. Einige großartige Tipps, an die du denken solltest, wenn es dir mal wieder vor der Veröffentlichung eines Beitrages in den Fingern juckt. Brauchst du etwas Hilfe, um deine Website für Suchmaschinen "fit zu machen" und passende Keywords zu finden? Dann solltest du rankingCoach ausprobieren!

Du suchst nach weiteren Tipps zur SEO und zu Keywords?

Dann schaue dir folgende Artikel an:

Die richtigen Keywords für SEO finden

Wähle deine Gegner weise

Wie die Sprachsuche SEO verändert

Erfolgreich im Web

Die Online Marketing App für kleine Unternehmen

Jetzt entdecken
Gutschein: 75 € Startguthaben
Gutschein: 75 € Startguthaben

11 Sep, 2019