Was ist SEA und warum solltest du es nutzen, um deine Firma online bekannt zu machen?

Wenn du in Suchmaschinen nach etwas suchst, gibt es zwei verschiedene Arten von Ergebnissen. Die erste Variante sind organische Ergebnisse, welche anhand deiner Suchmaschinenoptimierung erstellt werden. 

Den Prozess von Suchmaschinenoptimierung haben wir bereits in vorangegangenen Artikeln besprochen.


Die zweite Sorte Ergebnisse basiert auf Werbung. Es ist tatsächlich möglich, eine Suchmaschine dafür zu bezahlen, in bestimmten Ergebnissen angezeigt zu werden. Diese Methode wird Suchmaschinenwerbung (SEA - Search Engine Advertising) genannt. SEA sind Werbeanzeigen, die auf Suchmaschinen-Ergebnisseiten, auf Websites und in den Sozialen Medien wie z.B. Facebook und Twitter, angezeigt werden.


Google ist das erfolgreichste Unternehmen der Welt für Online Werbung, dank seines eigenen Werbeprogramms: Google AdWords.

Google AdWords teilt sich in zwei hauptsächliche Netzwerke: Das Netzwerk für Suchergebnisse und das Netzwerk für Anzeigen.


Das Suchergebnis-Netzwerk befasst sich mit Textanzeigen, die auf den Suchmaschinen-Ergebnisseiten für bestimmte Keywords angezeigt werden. Diese Anzeigen werden am Anfang und am Ende der Google-Seiten angezeigt. Früher hat Google diese Anzeigen auch auf der rechten Seite der Ergebnisseiten angezeigt. Diese wurden aber vor kurzem entfernt. Dies hat dazu geführt, dass die Anzahl der Anzeigen pro Seite, seit Februar von 12 auf 7 reduziert wurde. 

Das Suchergebnis-Netzwerk setzt sich zusammen aus der Google-Suchmaschine und anderen Websites, die Google gehören und auf denen man eine Suchoption hat, wie z.B. Google Play, Google Shopping und Google Maps. Ebenso Partner-Websites wie z.B. www.ask.com gehören dazu. 


Das Netzwerk für Anzeigen befasst sich mit Bild-Anzeigen, die auf Googleseiten wie YouTube, Blogger und Gmail angezeigt werden. Zu diesem Netzwerk gehören noch tausende andere Websites, wie z.B. jene von Zeitungen, etc.


Die Position deiner Anzeige basiert auf zwei Kriterien: Die Höhe des Betrages, den du bereit bist zu zahlen, um deine Anzeigen zu schalten und dein Qualitätsfaktor.

Der Qualitätsfaktor setzt sich zusammen aus der erwarteten Klickrate, der Relevanz der Anzeige und der Nutzererfahrung mit der Landing Page, also deiner beworbenen Zielseite. Der Qualitätsfaktor wird auf einer Skala von 1-10 gemessen.


Die Sozialen Medien können ein sehr guter Kanal sein, um Anzeigen zu schalten, da sie sehr hohe Nutzerzahlen haben und die Möglichkeit, eine klar definierte Gruppe anzusprechen, sehr hoch ist. 

Tatsächlich hat Facebook 1,65 Milliarden aktive Nutzer pro Monat, zusätzlich hat das Soziale Netzwerk sehr genaue Daten ihrer Nutzer: Geschlecht, Alter, Standort, Hobbies, Studium, Beruf…


All diese Elemente können essentiell für den Erfolg einer Werbekampagne sein. Ein weiterer großer Vorteil von Online Werbung ist die Möglichkeit, ein klares Feedback, klare Ergebnisse und Statistiken über die Auswirkungen deiner Kampagne zu bekommen.

Diese Daten sind sogar noch einfacher zurückzuverfolgen, wenn du einen Online Shop besitzt, weil du nachvollziehen kannst, ob ein Verkauf direkt über eine Anzeige abgeschlossen wurde. 

Erfolgreich im Web

Die Online Marketing App für kleine Unternehmen

Jetzt entdecken
Gutschein: 75 € Startguthaben
Gutschein: 75 € Startguthaben

18 Aug, 2016